Westerwald Bonsai. Bonsai aus einheimischen Baumsorten.

Beim AK-Treffen letzten Samstag brachte ein neues Mitglied einen kleinen Wacholder mit. Er hatte dieses Bäumchen günstig erworben und schon einige Zeit in Pflege.

Der Baum befand sich in gutem gesundheitlichen Zustand, doch fehlten Ideen und Vorstellungskraft aus diesem "Rasierpinsel" einen Bonsai zu gestalten. Gemeinsam wurden mögliche Gestaltungen besprochen. Dann fielen unter den etwas zweifelnden Blicken des Besitzers alle zur Gestaltung nicht brauchbaren Äste. Nach dem Drahten und einem Shin ist die spätere geplante Form zu erkennen. Bei der Gelegenheit bekam der Baum noch eine passende Schale und gutes Substrat.

Ein Beispiel wie aus scheinbar ungeeignetem Material ansehliche Bonsai- Grundgestaltungen entstehen.